Susanna BELLONI

Ein richtiger TUWA Schamane aus der Mongolei

Also ich war es schon ein wenig leid auf Messen oder Veranstaltungen nur Leuten zu sehen, die irgendwelche schamanischen Rituale vorzeigten und vom eigentlichen Wesen des Schamanismus kaum etwas vermitteln konnten. Die Darbietungen und Vorträge erinnerten mich mehr Indianer spielen, als sonst etwas. Irgendwie oberflächlich und komisch.
Alternativ dazu begegnete ich einigen indigenen Schamanen, die sich weder ausdrücken noch irgendwie präsentieren konnten, was ich wiederum schade fand. Ihre exotische Kultur wirkte zwar interessant, aber ich wollte so gerne lernen und verstehen, was ich aus ihren Tänzen, den merkwürdigen Phrasen und ihren ungewöhnlichen Ritualen einfach nicht konnte.

Dann traf ich auf Galsan Tschinag! Hurra! Eloquent, authentisch und einfach nur genial …

In einer Jurte mitten auf einem schweizer Bauernhof demonstrierte und vor allem erklärte er die Kraft der schamanischen Heilkunst. Mit einem riesigen offenem Herzen und mit klarem Geist. Mit einer körperlichen Kraft und Energie um die ihn jeder beneidete.

Er lacht über sich selbst und jegliche Eitelkeit ist ihm fremd. Er hat eine liebevolle strenge Art, die ihm Respekt einbringt ohne ihn zu fordern.
Mit seiner Milde, seinen geradlinigen Ansagen und seinem fröhlichen Wesen inspiriert er und weckt auf.
Er zeigt uns verzeihend unsere Schwächen und gibt Kraft dort, wo schon fast der Mut verloren ist.
Dabei spart er nicht mit Kritik an unserem bequemen und verlogenen Lebensstil, der häufig der Grund für allerlei körperlicher und seelischer Probleme ist. Er fordert uns auf, ja er insistiert gerade zu, dass wir uns wieder um uns selber kümmern und uns selbst heilen.

„In jedem von euch steckt ein Schamane!“ war die erste Botschaft, die ich von ihm hörte und mein Herz schien zu jubeln. „Also beginn endlich dich selbst zu behandeln und heile dich von deinem Irrsinn.“

Jedem, der sich für Schamanisches Heilen interessiert kann ich diesen Mann nur empfehlen. Er ist echt. Echt heilsam. Echt inspirierend. Echt ein Vorbild.
mongolia_galsan

mehr zu Galsan Tschinag in seinem Verein Open hearts for Mongolia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.