Susanna BELLONI

Geld & Spiritualität

Gerade auf dem Gebiet der Spiritualität haben viele Leute Mühe mit dem Finanziellen. Sei es, dass sie sich gar nicht vorstellen können von den Dienstleistungen leben zu können, oder auch dass sie an sich selbst und die eigene Qualität zweifelt.
Im Grunde genommen hat das aber nur mit unseren Gedanken über Geld zu tun. Hier sitzen häufig die Bedenken und Sorgen, die uns bremsen oder zweifeln lassen.

Es ist also sinnvoll sich dem Thema Geld zumindest einmal sehr intensiv zu widmen und möglichst viele dieser selbstgemachten Hürden auszuräumen. Wie jede Arbeit ist das nicht einfach mit einem Fingerschnipsen erledigt, sondern bedarf einiger Aufmerksamkeit. Wer allerdings einmal gelernt hat seine eigenen hinderlichen Gedanken zum Thema Geld aufzuspüren und zu eliminieren, kann auch anderen ein guter Berater sein.

Typische selbstgemachte Blockaden

Der erste ablehnende Gedanke, der meist auftaucht lautet ungefähr so: „über Geld spricht man nicht“. Also ob es schon unmoralisch wäre sich eingehend mit dem ganzen Themengebiet zu beschäftigen. Das Geld soll einfach fliessen und wenn es das nicht tut, dann hat das sicherlich andere Gründe wie z.B. dass ich nicht sichtbar bin, die Zeit nicht reif ist oder niemand mit Spiritualität reich werden soll.
Doch in Wahrheit stehen wir uns selbst im Weg mit widersprüchlichen Anforderungen wie vermehrt Geld in unser Leben kommen soll. Bewusst wollen wir mehr, doch es gibt tausende „Aber“, denen wir in Summe mehr Kraft geben.
Wer einmal begriffen hat, dass genau diese „Aber“ die Blockaden sind und dass sie aus dem eigenen EGO kommen, dem wir sofort klar, dass es sogar sehr spirituell ist sich mit diesem grossen Thema zu beschäftigen, unter dem so viele leiden.

„Ich will ja gar nicht reich werden, sondern nur ein bisschen mehr haben“, ist auch so ein typischer Satz, den man oft hört. Bescheidenheit ist ja schliesslich eine Zier, allerdings auch eine selbstgemachte Einschränkung. Meist liegt dahinter das Gefühl es gar nicht verdient zu haben sehr viel zu besitzen oder vielleicht auch durch viel Geld etwas Negatives in sein Leben zu holen. Also dann lieber doch nicht so viel, oder doch?

Gräbt man ein wenig weiter tauchen noch Sätze wie „Geld bedeutet mir eigentlich nichts“ oder „ich bin nicht der Typ zum reich sein“ auf. Manche meinen auch sie könnten gar nicht gut mit Geld umgehen, weil sie es nie gelernt haben, oder haben schlichtweg Angst vor Neidern und falschen Freunden, wie sie reiche Leute angeblich oft haben.

Interessanterweise hat auch jeder gegenteilige Meinung in sich. In Gesprächen über Geld kann eine Person tatsächlich mehrere widersprüchliche Meinungen kund tun, ohne die Widersprüche selbst zu entdecken. Deshalb lohnt es sich seine eigenen Gedanken einmal anzusehen und mittels Entscheidungsfragen festzuhalten. Das ist nicht einfach, weil wir scheinbar mehrere Positionen vertreten und ständig herum springen ohne  uns definitiv festlegen zu wollen. Daran erkennt man am besten, dass es etwas zu bearbeiten gibt. Denn wer keinen klaren Kurs fährt, kommt nur selten reibungslos ans Ziel.


Auffinden von weiteren Hindernisse in deinem Unbewussten

Gehirn antivirus

SelbstCoaching: ändere deine Gedanken, deine Gefühle und deine Taten selbst

Tatsächlich haben sogar die meisten Leute ganz ähnliche hinderliche Glaubenssätze. Zum einen weil wir ähnliche Prägungen aus unserer Kindheit haben, zum anderen weil noch immer Unsinn über Geld der Umgangssprache kursiert.

Es ist also ratsam alle Gedanken und Zweifel über die eigene Beziehung zum Geld anzusehen und diejenigen zu eliminieren, die weder Sinn machen noch hilfreich sind. Das klingt sehr aufwändig, ist es ja auch, daher ist es am effektivsten wir haben einen Plan oder zumindest eine Technik. Schliesslich wollen wir ein grosses Gebiet absuchen und das Ego noch dazu überlisten. Es eignen sich dazu die diversen Selbstcoaching Programme, aber auch einfache Fragestellungen, wo wir mit negativen resp. einschränkenden Glaubenssätzen konfrontiert werden.

Um dein Unterbewusstsein einmal auf die häufigsten hinderlichen Glaubenssätze zu durchforsten, kannst du dieses Quiz benutzen. Sobald du dann deine blockierenden Gedanken entlarvt hast, kannst du auch gezielt daran arbeiten sie zu entkräften und mit wahreren Weisheiten zu ersetzten:

Quiz zu Geld & Spiritualität – 20 Fragen

 


Wenn du dich ganz intensiv mit dem Thema Geld auseinandersetzten möchtest, um es ein für alle mal zu klären, wirst du automatisch zu einem Experten auf dem Gebiet. Schlag also gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: befreie dich von deinem Geld-Leiden und lerne wie du selbst als Coach auch anderen helfen kannst das Gleiche zu tun.

In 10 Stunden zum spirituellen Geldcoach mit Zertifikat ( auch via Skype möglich)

Dazu genügt es 10 Privatstunden intensives Coaching zu absolvieren, wo wir deine Probleme lösen und noch dazu einige andere häufige besprechen. Natürlich bekommst du auch praktische Unterlagen und eine klare Anleitung wie man andere effizient coachen kann. So wirst du innert kürzester Zeit zu einem spirituellen Geld-Experten, der andere Spirituelle inspiriert und beflügelt.

10 Lektionen, Zertifikat, Unterlagen, Supervision weitere Unterstützung zum Smartpreis von Euro 990,- oder CHf 1.200,-.

Hier kannst du dich direkt anmelden: