Susanna BELLONI

meine Vision von einer besseren Welt

busch4viel zu oft reden wir über die Dinge, die uns stören, die schlimm sind und die uns schlichtweg deprimieren. Doch so werden wir keine bessere Welt gestalten, weil wir zu viel Fokus auf das richten, was wir nicht wollen.

Nur was ist die Alternative?

Für mich hab ich ein paar Antworten gefunden, eine davon könnte auch dir eine Idee geben, wie deine persönliche Vision von einer besseren Welt aussehen kann.

Da ich selbst 3 Hunde habe, versuche vegan zu leben und nachhaltige Lebenssysteme untersuche, bin ich tagtäglich mit einem Haufen Mist konfrontiert. Und ich merke wie mich dieser Mist runter zieht, mich demotiviert und auf andere sauer macht. Also was ist meine Lösung dafür? Ganz ehrlich: ich habe keine, zumindest keine konkrete. Schliesslich bin ich ja kein Politiker 😉

Stattdessen habe ich versucht daran zu denken was ich mir wirklich wünsche und wie das aussehen könnte. Es ist allerdings fast unmöglich sich eine ganze Welt vorzustellen. Dann kam mir spontan diese Vision von meiner Zukunft ( in etwa 40Jahren) in den Sinn:

 

Ich habe ein Bild von mir vor Augen, wo ich 84 Jahre alt bin und in meinem Wohnzimmer sitze, umgeben von lauter jungen Leuten. Sie wollen von mir wissen, ob es wirklich stimmt, dass die Menschen früher Tiere gequält und umgebracht haben um sie zu essen.
Stimmt es auch, dass wir mit Autos und Fabriken unsere eigene Atemluft verpestetet haben?
Mit staunenden Augen und offenen Mündern folgen sie meinen Ausführungen, die wahrheitgretreu schildern wie es damals war.

Dass wir Pillen gegessen haben um gesund zu werden, und dabei gar nicht merkten wie sie uns krank gemacht haben. Und in Supermärkten wurden künstliche Nahrungsmittel verkauft, die ausser Zucker und chemische Inhaltsstoffe völlig gehaltlos waren.

GROSSES KOPFSCHÜTTELN. Kaum zu glauben …. wie barbarisch ….  deshalb will keiner mehr über unsere schmutzige Vergangenheit sprechen ….

 

Nur gut, dass es uns jetzt besser geht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.